Dienstag, 26. Juni 2012

Die Sonntage verbringen wir im Sommer ziemlich oft auf dem Fußballplatz.
Für die Einen wahrscheinlich eine schreckliche Vorstellung, für mich allerdings Erholung pur, da ich das Glück habe, dass sich in Teos Mannschaft nicht nur coole Jungs sondern auch die dazu passenden obercoolen Mamis tummeln.
Da wird laut angefeuert, gebrüllt und stundenlang gelacht.
Wenn wir dann ausgepowert und hungrig nach Hause kommen, muss immer ziemlich schnell Nahrung her.
Am liebsten sind mir dann Gerichte, die ich sogar schon vor den Turnieren zubereiten kann, und die hinterher in wenigen Minuten aufgetischt sind.
Suppen stehen da ganz ganz oben auf der Speiseliste, denn mit knusprigem Brot, Dips und einer fleischigen Einlage ist auch der hungrigste Spitzensportler 
glücklich.
Zuletzt gab es eine Kühlschrank-auf-alles-was-da-ist-raus-Gemüsesuppe mit arabischem Fladenbrot, welches fix in der Pfanne angegrillt wird und Hummus.
Da ja jeder so sein eigenes Gemüsesuppen-Lieblingsrezept hat, werde ich jetzt nicht auch noch meine Resteküche hier kundtun, aber da vielleicht die eine oder andere noch nie selbstgemachtes Hummus serviert hat, habe ich Euch mein Rezept unten aufgeschrieben..
Ich hoffe, Ihr mögt es...










Holzlöffel & Stempel:


Hummus a la Olga

Zutaten:
1 Dose Kichererbsen ( Füllmenge: 400g)
Saft einer Zitrone
ca. 120 ml gutes Olivenöl
1-2 El Tahin ( Sesampaste)
Salz
Pfeffer
Kreuzkümmel

Alle Zutaten in einen Mixbecher füllen und mit dem Zauberstab pürieren...falls Euch die Konsistenz zu fest ist, könnt Ihr noch mehr Olivenöl nachgießen.
Ähnlich verhält es sich auch mit den Gewürzen...mehr oder weniger Cumin, Salz oder Tahin sind immer Geschmackssache...schaut, wie es für Euch am besten ist.


Herzensgrüße
Olga


P.S. das Rezept für die Cheesecake-Monsterbrownies werde ich spätestens am Donnerstag nachreichen...habt Geduld mit mir...Ihr wisst schon: die Zeit, die Zeit, dieses kostbare Gut  ;-)

Kommentare:

purplesweet hat gesagt…

huhu!
ich liebe hummus und so wie schreibst kommt es dem original sehr nahe!
ich nehme tahin auch nur nach gefühl!
nen schneller dip geht z.b. auch mit tahin,joghurt oder quark (je nach konsistenz die man möchte ) und zitronensaft...schmeckt sehr lecker!
glg,leila

zwitscherling hat gesagt…

Oooooooooooooooohja, diese Sonntage kenn ich auch. Und kaum ist man daheim, fallen alle vom Fleisch ab, wenn es nicht sofort Futter gibt!!
Das Rezept werd ich mit Sicherheit auch mal ausprobieren, danke Dir dafür!!

Liebe Grüße
Kerstin

Applewood House hat gesagt…

Mmmmh! Köstlich!

Liebe Grüße,

Isabelle

Saskia rund um die Uhr hat gesagt…

LEcker, Lecker, erst gestern war ich auf der Suche nach einem Hummus Rezept :)) DA kommt mit deines gerade sehr gelegen!!

Schööönen Tag, Saskia <3

Mimis Welt hat gesagt…

Ich liebe Hummus, hab aber noch nie welchen selbst gemacht - danke für's Rezept, hört sich sehr lecker an!
lg, Miriam

Frau Nilsson hat gesagt…

Oh lecker, muss ich auch mal wieder machen!
Viele Grüße
Frau Nilsson

Kramwerkstatt hat gesagt…

Klingt lecker, sieht lecker aus und dazu noch "schnelle Küche", das muß ich wohl auch mal machen *grins*.
Liebe Grüße, Silke