Sonntag, 4. November 2012

blumiger Kohl und süße Bratkartoffeln...

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bisher noch nie mit Süßkartoffeln gekocht habe.
Keine Ahnung warum...hat zumindest nichts mit meiner Antipathie bezüglich Orange zu tun, denn Kürbis verzehren wir schließlich auch.
Da sich aber noch ein Riesentopf Blumenkohl-Creme Suppe im Hause befand, den außer mir so richtig keiner freiwillig essen wollte, musste ich den armen Kerl wohl oder über ein wenig "aufpimpen".
Jaaa, ich hätte natürlich auch irgendwas fleischliches reinwerfen können, aber dann wäre mir weiterhin die simple Suppenvariante übrig geblieben und ich dachte mir, wenn ich den Krempel ja schon koche, dann soll gefälligst auch was Leckeres für mich dabei rauspringen.
Also, zack zum Supermarkt, Süßkartoffeln und Rosmarin in den Korb, ab nach Hause und das Ganze mit Olivenöl a la Bratkartoffeln in den Backofen.





Hmm, wenn ich ehrlich sein soll, haben mich die süßen Kollegen meiner heißgeliebten Knolle nicht so richtig überzeugt. 
Das Ganze war zwar in der Kombination sehr schmackhaft, aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ich mir abends noch ein Stück kalte Süßkartoffel aus dem Topf klaue, ein wenig Salz draufstreue und dann glücklich mampfend in der Küche stehe...neeee, das geht eben einfach nur mit einer leckeren Salzkartoffel :-)

Wie ist es bei Euch ?? 
Wie findet Ihr denn Süßkartoffeln ?? 
Habt Ihr eventuell sogar ein Rezept, das mich vom Hocker haut und ich alle Vorurteile auf der Stelle über Board werfe ??
Na, dann her damit!


Herzensgrüße
Olga



Kommentare:

samtundsahne hat gesagt…

liebe olga...

oh ich L.I.E.B.E süßkartoffel...
mich findest du bestimmt in der küche (SO, wie du es beschrieben hast... :)

ein toller post! danke dafür...

noch ein schönes restwochenende!

lg nancy

* Wiener Wohnsinn* hat gesagt…

HI Olga !

Süßkartoffel wurden bei uns auch noch nie verzehrt...
Du hast mich jetzt aber neugierig gemacht!
Vielleicht probieren wir sie auch mal aus ?!

Liebe Grüße, Melanie

Anki hat gesagt…

Ha, super, endlich mal jemand, der sich auch für eine abendliche Kartoffel mit Salz begeistert!

Die Suppe sieht super aus. Ich koche heute Abend auch eine Suppe und muss mir auch noch ne Einlage überlegen. Aber ist ja noch etwas hin :) Deine Suppenvariante ist auf jeden Fall gespeichert!

Anonym hat gesagt…

....also, ich finde süßkartoffel ist einfach unschlagbar in kombination mit schafskäse!wir essen sehr gerne diesen Auflauf:
http://www.chefkoch.de/rezepte/789771182326776/Suesskartoffel-Kartoffel-Fenchel-Auflauf.html
liebe grüße,
susanne

Eileen Wolff hat gesagt…

Hallo Olga,

ich glaube ich habe noch nie einen Süßkartoffel gegessen. Lecker sieht es aber aus, wie du alles so schön angerichtet hast.
Ich glaube aber ich bleibe weiterhin bei den Standardkartoffeln.

Vielen Dank für die schönen Impressionen. Ich wünsche dir einen schönen Sonntagnachmittag. Würde mich über einen Besuch auf meinem Blog freuen.

Liebe Grüße
Eileen

Eileen Wolff hat gesagt…

Huch, war das Kommentare vergeben jetzt mit Freigabe oder Warum ist mein Kommentar nicht da.
ich probiere es hiermit einfach nocheinma aus.
Sorry

EIleen

Sabine hat gesagt…

Hallo Olga! Ich habe aus Süsskartoffeln ein Pürree gemacht. Eigentlich genau so wie ich es auch mit normalen Kartoffeln mache. Kochen, stampfen, heiße Milch, bissel Butter, Muskat, Pfeffer, Salz...fertig! Das Ergebnis würde ich als essbar beschreiben:-) und gehört zur Rubrik: Hab ich mal ausprobiert, mach ich aber nicht nochmal. Was allerdings empfehlenswert ist, eine Kartoffelsuppe mit halb Süsskartoffel und halb normale Kartoffel. Es geht aber nichts über eine kalte Salzkartoffel mit ein bissel Butter und Salz...natürlich abends heimlich in der Küche.;-))
In diesem Sinne liebst Grüße von Sabine

Anonym hat gesagt…

Liebe Olga,

richtig viel hab ich leider auch noch nicht ausprobiert. Aber was ich sehr lecker finde ist Kartoffelbrei mit Süßkartoffeln. Entweder pur oder halbe halbe mit Kartoffeln. Oder unter Backofengemüse mischen. Ich finde es ist einfach mal ein anderer interessanter Geschmack :-).

Ich wünsch dir noch einen schönen Sonntag.
Mara

Das rote Haus Nr. 12 hat gesagt…

Hallo Olga,
da Du mit Kürbis ja was anfangen kannst, empfehle ich in Sachen Süßkartoffel ein Rezept von Nigela Lawson! Halb Butternut-Kürbis und Halb Süßkartoffel in Gemüsebrühe weich kochen, pürieren, mit Pfeffer, Salz und ordentlich Muskat abschmecken und zum Schluß mit einem Schuss Buttermilch verfeinern! Schmeckt sogar meinen Männern...!
Viele Grüße von Swantje

Miss JennyPenny hat gesagt…

Sabber....also wie immer läuft mir bei deinen Bildern und Rezepten das Wasser im Mund zusammen!!!! Ich liebe Süßkartoffel. Kenne aber kein Rezept. Aber wenn man sie mir auf den Tisch stellt, dann sind die im nu aufgegessen! ;o)

Küsschen von Jenny

funkycathy hat gesagt…

Sieht wirklich total lecker aus!

Schneesternchen hat gesagt…

Olga... jetzt hab ich Hunger... UND du bist schuld. Wo krieg ich denn um die Uhrzeit Süsskartoffeln her?!? Das sieht soooo lecker aus! Auch ganz toll fotografiert du Liebe! :)

Martina hat gesagt…

Liebe Olga, ich liebe Süßkartoffeln,sei es gebraten in der Pfanne oder ins Backrohr.Ein super feines Gericht ist: Hokkaido Kürbis in ca. 2 cm Spalten, Karotten(brauchen länger, darum kleiner machen), Süßkartoffeln, alles in wenig Gemüsebrühe gar werden lassen im Backrohr und am Schluß Sahne dazu. Schmeckt meiner ganzen Familie und den Freunden. Liebe Grüße Martina