Freitag, 24. Oktober 2014

Friday is Veggie-Day ! Wirsing aus Eurasien

Saisonale Zutaten spielen in unserer Küche die Hauptrolle.
Das, was Mutter Natur gerade im Angebot hat, wird dankend angenommen und ganz "freestylish" zu dem gemacht, was wir bevorzugen.
Tja, und das ist immer und immer wieder:
asiatische Küche !
Würde man uns an einem Tisch die Wahl zwischen Braten, Klössen, Sauce und eingemehltem Gemüse oder einem herrlichen Gemüse/Chicken Curry in leicht pikanter Kokosnuss-Sauce mit duftendem Basmatireis geben, weiß ich jetzt schon, worauf wir uns stürzen würden...
und zwar alle drei!

So kommt es nicht von ungefähr, dass ich bei der Zubereitung regionaler Zutaten keine klassischen Gerichte koche, sondern den Speisen lieber einen asiatischen Touch gebe.
Interessanterweise geht das Kind dann nämlich weniger maulend an Wirsing ran....naja, zumindest an die Sauce, die "Pflanzen" darin wollte er dann doch nicht sooo gerne essen 
;-)









Reiskorb: HIER

Wirsing-Kokos-Curry mit Tofu & Cashews

1 Wirsing 
in feine Streifen geschnitten
1 Gemüsezwiebel
2 Zehen Knoblauch
beides fein gewürfelt
500-800ml Kokosmilch
1 Paket geräucherten Tofu
in nicht zu kleine Würfel geschnitten
Currypulver oder Paste
Chilliflocken
frischen Ingwer
fein gerieben
Salz
Pfeffer
Öl
200g Cashewnüsse, unbehandelt
in einer Pfanne angeröstet
Koriander


 Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Currypulver/Paste im Wok scharf anbraten.
Die Wirsingstreifen hinzugeben und ebenfalls gut anbraten lassen, Kokosmilch eingießen, mit Salz und Pfeffer würzen und so lange auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Wirsing weich ist.
In der Zwischenzeit den Tofu separat in einer Pfanne von allen Seiten gut anbraten.
Sobald der Wirsing gar gekocht ist ( für uns darf er noch ruhig ein wenig Biss haben, aber das kann ja jeder selber entscheiden), streue ich die Nüsse und den Tofu über das Curry und stelle die Chilli-Flocken auf den Tisch, damit jeder selbst entscheiden kann, wie scharf es werden soll.
Dazu gibt es bei uns duftenden Basmatireis 
( am liebsten von HIER )
oder arabisches Fladenbrot.


Herzensgrüße
Olga

Kommentare:

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Olga,
Wunderschöne Bilder, sieht das köstlich aus !!!
Herzliche Grüße,
Sabine

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Olga,
Sehr lecker sieht das aus...
Danke für das feine Rezept,
Sabine

Anonym hat gesagt…


Gerade bin ich über deinen wirklich erfrischenden Blog gestolpert und direkt begeistert: Ein Wirsingrezept, sogar mit Kokosmilch!! Bisher traute ich mich an Wirsing nie so recht ran, trotzdem landete heute wieder einer im Wagen mit dem leisen Verdacht, dass ich ihn in 1-2 Wochen wieder in veränderter Form entsorge…

Juhuuu!!

Danach kommen die Wan Tan dran! Ich liebe sie in Suppen, traute mich aber auch da noch nicht ran.

Hast jetzt auf jeden Fall 'ne Leserin mehr!!! ;-)


Lieber Gruß,

Catalina

Anonym hat gesagt…

Super tolle Bilder, hier kannst du solch ein Bild auf eine Fussmatte drucken http://www.fussmatten-welt.de vielleicht der kleine Kund kommt sicher gut