Mittwoch, 10. Februar 2016

Hinter den Kulissen - Kollektionsorder mit Bam und Bini

Wenn Blogger mit Unternehmen kooperieren, verläuft das in der Regel über Email Kontakt oder Telefonate und ist somit zwar immer interessant und häufig sehr amüsant, aber  leider auch sehr anonym.
Manchmal jedoch hat man das wunderbare Glück, dass man mit Menschen zusammen arbeiten darf, die nur ein paar Kilometer entfernt wohnen.
Wenn man dann beim ersten Kontakt auch noch feststellt, dass man ebenso menschlich wunderbar harmoniert, dann ist das wie ein 6er im Lotto.

Die Kooperation mit Bam und Bini ist gerade so ein Fall, über den ich mich sehr freue, da die beiden Inhaberinen Birte und Christina zwei wunderbar herzliche Powerfrauen sind, die genau wie ich Selbstständigkeit und Familie unter einen Hut bringen dürfen.

Birtes Idee, sie und Christina zu einer Kollektionsorder zu begleiten und dann meinen Lesern zu zeigen, wie das so hinter den Kulissen aussieht, musste ich mir keine zwei Sekunden durch den Kopf gehen lassen.
Wie wunderbar ist denn bitte dieser Vorschlag ??
Tja, und so landete ich dann in Düsseldorf bei der Agentur Lubasch und durfte schon mal vorab einen Blick auf die Herbst/Winter Kollektion des Labels Herzensanangelegenheit werfen.
Das Unternehmen Herzensangelgenheit steht für wunderbar zeitlose Modekreationen, die ausschließlich aus hochwertigen Garnen wie Cashmere, Merinowolle und Seide hergestellt werden und somit einen ganz hohen "Lieblingsteil-Faktor" auslösen.









Ich muss ehrlich gestehen, dass ich sehr froh darüber war, nicht für die Wahl der Kleidungsstücke für Bam und Bini zuständig zu sein, denn ich hätte fast alles geordert.
Tja, "Wer die Wahl hat, hat die Qual" und ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie schwer es für junge Shops sein muss, sich zu entscheiden, ohne genau zu wissen,was der zukünftigen Kundschaft gefallen wird.

Dieses Problem haben Birte und Christina zum Glück nicht, da sie Ihren Kundenstamm seit fast drei Jahren genau kennen, und mittlerweile genau wissen, welche Vorlieben Ihre Kundinnen haben.
Und so ganz unter uns, im aaaaallerschlimmsten Fall, opfern sich die Mädels auch und nehmen das ein oder andere Teil für den eigenen Kleiderschrank.
;-)

Für den Fall, dass einige von Euch noch nie bei einer Kollektionsorder dabei gewesen sind ( für mich war es übrigens auch eine Premiere) erzähle ich Euch mal ganz fix, wie so etwas abläuft.

Die Showrooms der Agenturen sind ein wahr gewordener 
Mädchen-Fashion-Traum.
Kleiderständer über Kleiderständer voller wunderschöner Kleidungsstücke und Accessoires.
Und der schwierigste Part ist tatsächlich wie immer im Leben:
die richtige Entscheidung treffen.














Nehmen wir die Seidenbluse mit Cashmere-Rücken oder Paspel ?
Den grob gestrickten Pullover mit Rollkragen oder doch lieber die asymetrische Variante ?
Den schlichten Cardigan oder den weitschwingendne Poncho mit Pelzkragen ?

Und hat man sich tatsächlich endlich entschieden, geht das Ganze nochmal mit der Farbpalette los, denn die Seidenbluse in Taupe kann ein Verkaufsrenner werden, in Blau jedoch ein Ladenhüter.







Ihr seht, gar nicht so einfach, wie man es sich eventuell als Kunde vorstellt, oder ?

Ich fand es auf jeden Fall sehr interessant und freue mich tierisch auf weitere Aktionen mit den Ladies von Bam und Bini, bei denen selbstverständlich auch an Euch gedacht wird.



Herzensgrüße
Olga 


1 Kommentar:

HIMMELSSTÜCK hat gesagt…

Du Glückskind! So eine tolle Kooperation und sich dann auch noch super verstehen, das ist ja klasse. Ganz liebe Grüße, Rahel